News , 0 Kommentare

Keine Verwaltungsmaßnahme: Zu den Änderungen des WE-Objekts iSd § 16 Abs 2 WEG zählen auch Änderungen an allgemeinen Teilen der Liegenschaft, soweit diese einer vorteilhafteren Nutzung des WE-Objektes dienen. Eine allein im Interesse eines WEers stehende Veränderung allgemeiner Teile der Liegenschaft ist keine Verwaltungsmaßnahme, weil damit keine gemeinschaftlichen Interessen wahrgenommen werden. Eine erforderliche Zustimmung der

Weiterlesen

News , 0 Kommentare

Widmungsänderung: Auch die Änderung des Gegenstandes und der Betriebsform des im WE-Objekt geführten Unternehmens ist als Widmungsänderung iSd § 16 Abs 2 WEG 2002 zu verstehen. Wurde keine spezielle Geschäftsraumwidmung zwischen den Mit- und WEern getroffen, ist die Umwandlung des Gegenstandes und der Betriebsform des im WE-Objekt geführten Unternehmens erst dann eine genehmigungsbedürftige Änderung iSd

Weiterlesen

News , 0 Kommentare

Benützungsentgelt des Käufers: Die Fragen und Probleme, die sich bei diesem „worst case“ eines Kaufvertrages ergeben, seien an folgendem Beispiel exemplarisch aufgezeigt: Die Käufer erwarben von einer GmbH eine Eigentumswohnung. Diese befindet sich im dritten Obergeschoß eines Wohn- und Geschäftsobjekts, in dem auch der Veranstaltungssaal einer Marktgemeinde sowie eine Diskothek untergebracht sind. Die Möglichkeit einer

Weiterlesen

News , 0 Kommentare

Wohnungseigentümer oder Eigentümergemeinschaft – wer macht Gewährleistungsansprüche geltend? Treten in einem Wohnungseigentumsobjekt Mängel auf, so stellt sich die Frage wer die Gewährleistungsansprüche verfolgen soll. Die Judikatur weist einen praktikablen Weg. Aktivlegitimation des einzelnen Wohnungseigentümers: Die Aktivlegitimation zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen gegenüber dem ursprünglichen Bauträger steht den einzelnen Vertragspartnern, also den einzelnen Woh-nungseigentümern zu. Dies betrifft

Weiterlesen

News , 0 Kommentare

Das Gesetz ist auf Bauträgerverträge anzuwenden, bei denen der Erwerber vor der Fertigstellung vereinbarungsgemäß Zahlungen von mehr als 145 Euro pro Quadratmeter Nutzfläche zu leisten hat. Ziel des Gesetzes ist es, einen Erwerber von Eigentum, Wohnungseigentums, eines Baurechts, eines Bestandrechts oder eines sonstigen Nutzungsrechts einschließlich Leasings an zu errichtenden oder durchgreifend zu erneuernden Gebäuden, Wohnungen

Weiterlesen